Noch keine Kommentare

Flavours of Time – Unsere Lieblingsrezepte, unser Schatz

Astrid Eggers, Stephanie Eggers, Marlit Fortmann, Brunhilde Ortmann, Christine Hillermann, Ute Hillermann, Bianca Schröder

Bei der Frauenversammlung im August 2019 hat sich ein freiwilliges Team gemeldet, um Rezepte aus der Kirchdorfer Gemeinde und der Our Saviour Gemeinde zu sammeln, zu überarbeiten, zu tippen und ein Rezeptbuch zusammen zu stellen.

Was das bedeutete – davon hatten wir keine Ahnung. Eines hatten wir alle gemeinsam: Wir mochten es, Rezepte zu lesen, auszuprobieren und zu genießen. Der eine Backen, der andere Kochen der andere beides.

Bei dem allerersten Treffen hatte jeder von uns schon eine Idee und ganz von selbst fand jeder seine Lieblingsaufgabe. Gemeinsam wurden Reklamen digital und auf Papier ausgedacht, verschickt, verteilt und weitergeleitet.

Wir fragten nach Omas und Uromas Rezepten.
Wir fragten nach deinem eigenen Lieblingsrezept.
Wir fragten nach dem Rezept, auf das man schnell und oft zurückgreifen kann.
Wir fragten nach „fool proof staatmakers“.

Und was geschah? …. Wir wurden von Rezepten überschwemmt. Kopiert, handgeschrieben, per WhatsApp, getippt in „hard & soft Copy“. Es gab auch Familien, die ihren Schatz nicht teilen wollten, aber das ist in Ordnung, denn ein Geheimnis ist kein Geheimnis mehr, wenn man’s teilt.

Wir haben uns nicht oft getroffen, aber wenn es ging, dann in fröhlicher Runde am Kaffeetisch mit vielen Papieren in der Mitte.
Das Tippen fing an, Richtlinien zur Einheitlichkeit (wodurch einige von uns gelernt haben, was das Programm Word alles zaubern kann) wurden erstellt. Als Nächstes mussten wir die Rezepte in unterschiedliche Kategorien einteilen. Am Anfang ging das ganz einfach:

• Starters
• Mains
• Cakes
• Dessert
• Juice & Jams usw.

Im nächste Schritt wurden die Schriftart, die Farben und das Layout ausgesucht. Dieser Schritt brauchte dann auch wieder einen Kaffeeklatsch und schon mal eine Auswahl an Rezepten, die die dazu einluden, ausprobiert zu werden. Na klar, dass sieben Mädels dafür ein wenig Zeit nötig hatten.

Im Juni/Juli 2020 suchten wir nach verschiedenen Druckereien und baten um Kostenvoranschläge. Hier haben wir sehr viele Ratschläge bekommen, unter anderem, warum das eine gut und das andere weniger gut ist oder zu teuer ür den Zweck wäre. Man kann das Ziel ja nicht aus den Augen verlieren.

In der Zwischenzeit wurde fleißig gebacken, gekocht, ausprobiert und fotografiert. Das Ergebnis der Arbeit vieler begeisterter Damen der größeren Gemeinschaft war eine gute Übersicht über den Rezeptbestand. Jetzt war es auch an der Zeit, das Rezeptbuch nach unseren eigenen Wünschen anzupassen und wir saßen mit einer laaaannnngen Liste von möglichen Titeln für das Buch und die Kategorien – denn dieser Schatz an Rezepten sollte ja einmalig sein.

„Thyme to remember“

„Lazy Day Gourmet“

„Cooking up a storm“

„On with the aprons“

Und noch vieles mehr.
Zwei Seiten voller Vorschläge hatten wir.

Im August 2020 wurde dann wieder eine Versammlung berufen und der Frauenschaft wurde ein kleiner Vorgeschmack gezeigt mit einer Slideshow und einigen gedruckten Seiten. Die Vorfreude und Begeisterung waren groß und es war kaum eine, die die Veröffentlichung des Buches nicht erwarten konnte. Wir haben diese ± 500 Rezepte bis zu siebenmal überprüft. besonders im Blick auf die Rechtschreibung und die englische Grammatik. Das Schwatzen und Staunen und Freuen nach jedem Schritt kann man nicht erklären.

Krisen gab es des Öfteren, vieles ging nicht immer wie geplant. Dann in 2021 wurde der Frauenschaft mit einer Vorschau vom Buch und einer vorgeschlagenen Druckerei ein Kostenvoranschlag vorgelegt. Es wurde eine Bestellung von

1 200 Büchern genehmigt und so fing die letzte Strecke zum Ziel an.

Am 23. September 2021 wurden die ersten Bücher in Kirchdorf abgeliefert. Die Küche stand voller Kisten und die Begeisterung sprudelte. Es konnte niemand mehr abwarten, das Endprodukt zu sehen. Jedes Buch war einzeln verpackt – etwas ganz Besonderes. Und gleich wurde Werbung gemacht, die Bücher im Voraus zu kaufen. Diese Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer.

Endlich war es Samstag, der 16. Oktober 2021 und mit einem Frühstück um 9:00 wurde unser großer Schatz veröffentlicht. Wir als Team danken der ganzen Frauenschaft für die riesengroße Unterstützung beidiesem Projekt. Es durfte ein großer Erfolg sein, und im November 2021 waren schon alle Bücher verkauft. Unsere Lieblingsrezepte sind jetzt in vielen Häusern und wir hoffen, dass sie noch lange verwendet werden.

Berichtet von Ute Hillermann, Mitglied des Rezeptbuchkomitees