Noch keine Kommentare

Goldene Konfirmation 

Am 24. Mai feierten die Goldenen Konfirmanden, trotz Corona Maßnahmen, jeder für sich und  auf seiner Art, diesen Meilenstein.  Diese Goldene Konfirmation wurde durch  Pastor H Straeuli (ein goldener Mitkonfirmant) in seinem Gottesdienst am Pfingtsonntag in der Predigt mit hineingeflochten.   


Gisela Clifton (Dammann): Matth.16;24:

‘Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme   sein Kreuz auf sich und folge mir nach’.

Waltraut Meyer (Müller): 1 Joh.2,28: ‘Und nun Kindlein, bleibet bei ihm, auf dass, wenn er offenbart wird, wir Freudigkeit haben und nicht zu Schanden werden vor ihm bei seiner Zukunft’.

Helmut Straeuli: Ps. 103,17+18: ‘Die Gnade aber des Herrn währet von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten, und seine Gerechtigkeit auf Kindeskind, bei denen, die seinen Bund halten und gedenken an seine Gebote, dass sie danach tun’.

Friedhold Habermann: Ps.25, 4+5: ‘Herr, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Steige! Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich; denn du bist der Gott, der mir hilft; täglich harre ich dein‘.

Eduard Eggers: Ps. 119,33: ‘Zeige mir, Herr, den Weg deiner Rechte, dass ich sie bewahre bis ans Ende’.

Goldene Konfirmation

Elna Thom (Christie), Herta Meyer (Paul), Edeltraut Rencken (Johannes), Waltraut Müller (Meyer), Gisela Dammann (Clifton), Edeltraut Meyer (Wittig), Lynette Eggers (Banado), Helmut Straeuli, Walter Fortmann, Eduard Eggers, Friedhold Habermann✞(30.11.2007), Noel Koch, Leon Habermann, Johann Burger.

Edeltraut Wittig (Meyer): Matth.5,16: ‘Christus spricht: Lasset euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen‘.

Herta Paul (Meyer): Joh.6,68+69: ‘Herr wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt, dass du bist Christus, der Sohn des lebendigen Christus.’

Noel Koch: 2 Tim. 3,14+15: ‘Du aber bleibe in dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist, du weißt ja, von wem du gelernt hast und das du von Kind auf die Heilige Schrift kennst, die dich unterweisen kann zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus.

Leon Habermann: Jesaja 48,17+18: ‘So spricht der Herr, dein Erlöser, der Heilige in Israel: Ich bin der Herr dein Gott, der dich lehrt, was nützlich ist, und leitet dich auf dem Wege, den du gehst. O dass du auf meine Gebote gemerkt hättest, so würde dein Friede sein wie ein Wasserstrom und deine Gerechtigkeit wie Meereswellen‘.

Johann Burger: Micha  6,8: ‘Es ist dir gesagt Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten, Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Walter Fortmann: Ps. 143,10: ‘Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe mich auf ebener Bahn‘.

Phil.4,13: ‘Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus’.

Lynette Barnado (Eggers): 1 Joh. 2,28:  ‘Und nun, Kindlein, bleibet bei ihm, auf dass, wenn er offenbart wird, wir Freudigkeit haben und nicht zu Schanden werden, vor ihm bei seiner Zukunft.“

Edeltraut Johannes (Rencken): Joh.8,12: ‘Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandern in Finsternis, sondern das Licht des Lebens haben‘.

Joh.12;26: ‘Wer mir dienen will, der folge mir nach; und wo ich bin, da soll mein Diener auch sein’.

Elna Christie (Thom): Joh.15;5 ‘Ich bin der  Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne  mich könnt ihr nichts tun’.