Noch keine Kommentare

Ein Bericht über das Seniorentreffen 2018

Wir Senioren aus der Gemeinde und Altenheim wurden eingeladen.

Danke, danke dafür und überlegten dann, was für eine Überraschung git’s wohl heut? Die Tischewaren eingedeckt mit Blumen und Kerzen. An jedemPlatz ein Programm mit der Überschrift; „Gymnastik“! Was soll das denn bedeuten für uns Senioren? – Und auch noch ein Körnerkissen
mitzunehmen – herzlichen Dank, für alle eure Liebe, den Leiterinnen und dem Komitee.

Elona Hillermann hieß alle herzlich willkommen und Pastor Chris Johannes verglich in seiner Andacht den Sport mit dem christlichen Leben. 1. Brief an Timotheus 4, 7 & 8 …übe dich selbst aber in der Frömmigkeit! 8 Denn die leibliche Übung ist wenig nütze; aber die Frömmigkeit ist zu allen Dingen nütze und hat die Verheißung dieses und des zukünftigen Lebens. Die geistliche Gymnastik brauchen wir in der täglichen Andacht, Gebet und Gottesdienst und an der Teilnahme von Beichte und Abendmahl.

Die Kleinen aus der Klasse R – Grad IV erfreuten uns mit ihrem fröhlichen Singen, aus voller Brust; „Es ist so ein schöner Tag, tralala,“ und auch andere Lieder dazu, mit Gitarrenbegleitung. Mir kam der Vers in den Sinn: „wenn du einen grünen Zweig im Herzen trägst, wird sich ein singender Vogel darauf niederlassen!“