Noch keine Kommentare

Frauentreffen – April 2019 | Krocket

Bei Liesl und Rudolf Koch zu Hause spielten Jung und Alt, trotz etwas kühlem Wetter, bei einer tollen Aussicht, fröhlicher Stimmung und sehr viel Lachen, die Präzisionssportart Krocket.

Die Geschichte des Krocket beginnt mit der Tätigkeit der französischen Emigrantenfamilie Jaques um 1850 in London. Sie gründeten die erste Firma für die Herstellung von Sportgeräten, die auch heute noch zugegen ist. MitKrocket als ein sehr einfaches, kurzweiliges Spiel,wurdeAbwechslung in das eintönige Landleben gebracht.

Somit istKrocket eigentlich ein ur-französisches Spiel.Die Briten haben das königliche Vergnügen mit typischer Akribie weiterentwickelt und später über den Commonwealth in die Welt getragen. Die Geschichte der Spiele mit Bällen reicht lange in die Geschichte der Menschheit zurück. Der ursprüngliche Vorläufer des Krocket war das im 16. und 17. Jahrhundert beliebte Ballspiel Paille Maille, das vor allem in Frankreich aber auch in Italien gespieltwurde.DerNamewurde abgeleitet von den lateinischen Worten „palla“ für Ball und maglio für Hammer.

Hierbei wurde eine Kugel aus Buchsbaumholz durch einen Reifen aus Eisen getrieben, der am Ende einer langen Allee gesteckt war. NachEnglandkamdas SpieldurchCharles II (1649-1685) – er brachte es aus demfranzösischen Exilmit. Er ließ in London eine Spielbahn für PallMall (aus Paille Maille) einrichten, die als Straßennamen heute noch existiert.